Industrialisierung

Market Utility Integration Framework (MUIF) | Market Utility Framework (MUF)

Wir kennen uns mit der tatsächlichen Industrialisierung im Banking aus. Indem wir in sämtlichen Projekten konsequent unserem Grundsatz «Weiter. Denken.» folgen, gelingt es uns mittels einer vorausschauenden Architektur zukunftsorientierte Lösungen zu gestalten.

Industrialisierung kann im Allgemeinen damit beschrieben werden, dass bestehende Produkte, Prozesse und Strukturen analysiert werden, um entsprechendes Optimierungspotenzial aufzuzeigen. Das Ziel der Industrialisierung ist es, eine Standardisierung, Zentralisierung und erhöhte Automation zu schaffen. Bei Funktionen, mit denen man sich nicht von der Konkurrenz abheben kann, spricht man von «nicht-differenzierenden Funktionen». andrion hilft Banken, diese Geschäftsfunktionen an automatisierte Service-Anbieter auszulagern und Prozesse zu standardisieren. So profitieren sie von verminderten Kosten und einer gesteigerten Effizienz.

Als weitere Massnahme gegen den konstanten Kostendruck breiten wir immer mehr Lösungen von einem Umfeld in ein anderes aus. Dadurch lassen sich die Kosten für die Entwicklung neuer Systems drastisch reduzieren. Seit Jahren sind wir spezialisiert in der Positionierung und Ausbreitung solcher wiederverwendbaren und anpassbaren Lösungen.

Market Utility Integration Framework (MUIF)

Unsere MUIF-Lösung bietet einen branchenunabhängigen Ansatz, um IT Systeme intelligent voneinander zu entkoppeln und bietet die Möglichkeit, den Informationsfluss zu kontrollieren, konvertieren, anzureichern und zu korrigieren. Wegen des Auslagerns von Lösungen ins Ausland ist die Anonymisierung von Kundendaten und das Life-Cycle-Management von Aufträgen ebenfalls adressiert. Dies ist vor allem in Fällen wichtig, in denen Aufträge zwischen Front- und Back-Office-Systemen ausgetauscht oder eine Verbesserung der Straight Through Processing (STP) Rate erreicht werden sollen. Dank des integrierten Echtzeit-Dashboards behalten MUIF-Nutzer stets die Kontrolle über jeden Informationsaustausch und Auftrag einschliesslich allfälliger Fehlverarbeitungen, detaillierter Statistiken und wenn nötig auch jeder Verletzung einer Service-Level-Vereinbarung.

Market Utility Framework (MUF)

Das heutige wirtschaftliche Umfeld verlangt nach neuen Wegen, Investitionen zu tätigen und der Kostendruck zwingt Banken und Vendors, über neue Sourcing Modelle für Business Process Outsourcing (BPO) und IT-Outsourcing nachzudenken.

Themen wie Industrialisierung oder das Auslagern ganzer Einheiten an dedizierte Anbieter sind in aller Munde. Seit über zwei Jahren ist andrion in diesem Umfeld tätig und wir haben unser eigenes Framework entwickelt welches erlaubt, Systeme zu entkoppeln und den Datenaustausch zu überwachen. Für grosse Schweizer Banken sowie für internationale Anbieter in diesem Markt sind wir tätig und stellen unser Wissen immer wieder unter Beweis. Der Kerngedanke einer Market Utility besteht daraus, dass Commodities – processing und operations Funktionen durch welche sich eine Bank nicht von ihren Konkurrenten unterscheiden kann – vollständig als Service von einem Vendor bezogen werden. Der Vendor selbst offeriert denselben Service in einer standardisierten und vereinfachten Art und Weise gleichzeitig an mehrere Banken. Das verringert für die Banken die Wertschöpfungskette, verschiebt die Investitionen zum Vendor, die Risiken werden geteilt und eine gleichgestellte Partnerschaft zwischen Banken und Vendor wird gefördert. Eine solche Market Utility muss sich konsequent von den Bankensystemen der Kundenbanken abkoppeln. Diese Entkoppelung ist nun nicht nur ein wohldefiniertes Interface, sondern vieles mehr. Unser Framework berücksichtigt nebst den eigentlichen fachlichen Transaktionen, die ausgetauscht werden müssen, das Umfeld wie die Lokation der Utility, Tagesendverarbeitungen, Ausfallsicherheit und Follow the Sun. Daneben nehmen wir Rücksicht auf die Legacy-Systeme und zeigen Ansätze, um diese zu dekommissionieren. Gerne informieren wir Sie persönlich.

andrion ist führend in Design und Architektur von Payments, Cash- and Securities Utilities für grosse internationale Banken.

Dabei unterstützen wir strategische Vendors beim RfP und liefern den Entwurf des Kerns der Market Utility, erarbeiten das Target Operating Model und legen die Migrationsstrategie zu einer Market Utility fest. Wir leisten Consulting in Design der Architektur und zeigen mögliche Ansätze auf, um die Legacy-Lösung ausser Betrieb zu nehmen. Dafür haben wir ein eigenes Framework entwickelt, das uns den Rahmen und die Schritte vorgibt, die bei einem solchen strategischen und komplexen Aufgabenstellung unbedingt berücksichtigt werden müssen.

STYLE SWITCHER

Header Style

Accent Color